Weihnachtsangebot
12-Monats-Ticket + kostenlose DVD-Edition mit Kirill Petrenko
Jetzt bestellen
Konzert-Archiv

14 Konzert gefunden für Gustavo Dudamel

  • Mit Gustavo Dudamel in Taiwan

    Mit Gustavo Dudamel in Taiwan

    Einer der spektakulärsten neuen Konzertsäle in Asien ist das Nationale Kaohsiung Zentrum für Kunst und Kultur im Süden Taiwans. Nach der Eröffnung Mitte Oktober sind die Berliner Philharmoniker das erste internationale Orchester, das hier gastiert. Dirigent des Abends mit Werken von Bernstein und Mahler ist Gustavo Dudamel, Musikalischer Leiter des Los Angeles Philharmonic und seit zehn Jahren regelmäßiger Gast der Philharmoniker.

    14. Nov 2018
    Aus dem Nationalen Kaohsiung Zentrum für Kunst und Kultur

    Berliner Philharmoniker
    Gustavo Dudamel

    • Leonard Bernstein
      Divertimento for Orchestra

    • Gustav Mahler
      Symphonie Nr. 5

    Mit Gustavo Dudamel in Taiwan Zum Konzert
  • Gustavo Dudamel dirigiert Bernstein und Schostakowitsch

    Gustavo Dudamel dirigiert Bernstein und Schostakowitsch

    Foto: Monika Rittershaus

    Leonard Bernstein war gerade 25, als er 1944 die Uraufführung seiner Ersten Symphonie dirigierte: ein Werk, das auf den alttestamentarischen Klageliedern des Propheten Jeremia basiert und von erstaunlicher musikalischer und intellektueller Reife zeugt. Eine gleiche expressive Intensität kennzeichnet Schostakowitschs Fünfte Symphonie, die derselben Zeit, aber einer ganz anderen Klangwelt entstammt. Dirigent dieser spannenden Gegenüberstellung ist Gustavo Dudamel.

    02. Nov 2018

    Berliner Philharmoniker
    Gustavo Dudamel

    Tamara Mumford

    • Leonard Bernstein
      Symphonie Nr. 1 Jeremiah für Mezzosopran und Orchester

      Tamara Mumford Mezzosopran

    • Dmitri Schostakowitsch
      Symphonie Nr. 5 d-Moll op. 47

    • kostenlos

      Interview
      »A beautiful hurricane of energy« – Gustavo Dudamel im Gespräch mit Sarah Willis

    Gustavo Dudamel dirigiert Bernstein und Schostakowitsch Zum Konzert
  • Gustavo Dudamel dirigiert Mahlers Fünfte Symphonie

    Gustavo Dudamel dirigiert Mahlers Fünfte Symphonie

    Foto: Stephan Rabold

    Als »verfluchtes Werk«, das »niemand capiert«, bezeichnete Gustav Mahler seine Fünfte Symphonie. Während die extreme Ausdrucksvielfalt das damalige Publikum tatsächlich überforderte, genießt die Symphonie heute höchste Popularität, vor allem dank ihres duftigen Adagietto-Satzes. Gustavo Dudamel, Musikalischer Leiter des Los Angeles Philharmonic, dirigiert zudem Leonard Bernsteins festlich-augenzwinkerndes Divertimento, das zumindest in Europa viel zu selten zu hören ist.

    27. Okt 2018

    Berliner Philharmoniker
    Gustavo Dudamel

    • Leonard Bernstein
      Divertimento for Orchestra

    • Gustav Mahler
      Symphonie Nr. 5

    Gustavo Dudamel dirigiert Mahlers Fünfte Symphonie Zum Konzert
  • Gustavo Dudamel dirigiert Wagner und Schumann in der Waldbühne

    Gustavo Dudamel dirigiert Wagner und Schumann in der Waldbühne

    Foto: Monika Rittershaus

    Für ein Konzert in der Berliner Waldbühne ist die Orchestermusik aus Wagners Ring des Nibelungen ideal. Gerade mit einem so dynamischen Dirigenten wie Gustavo Dudamel entfalten Stücke wie der Walkürenritt eine mitreißende Wucht, die noch die hintersten Plätze des gewaltigen Auditoriums erreicht. Wie Wagners Opernzyklus führt Robert Schumanns Dritte Symphonie an den Rhein, der den Komponisten zu einer vibrierend-klangvollen Musik inspirierte.

    01. Jul 2017
    Aus der Berliner Waldbühne

    Berliner Philharmoniker
    Gustavo Dudamel

    • Robert Schumann
      Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 »Rheinische«

    • Richard Wagner
      Der Ring des Nibelungen: Orchestermusik

    • Richard Wagner
      Tristan und Isolde: Liebestod

    • Richard Wagner
      Lohengrin: Vorspiel zum 3. Akt

    • Paul Lincke
      Berliner Luft

    Gustavo Dudamel dirigiert Wagner und Schumann in der Waldbühne Zum Konzert
  • Gustavo Dudamel dirigiert Dvořáks Symphonie »Aus der Neuen Welt«

    Gustavo Dudamel dirigiert Dvořáks Symphonie »Aus der Neuen Welt«

    Foto: Monika Rittershaus

    Farbig, sehnsuchtsvoll, mit einem leicht exotischen Touch präsentiert sich Antonín Dvořáks in New York entstandene Neunte Symphonie – eine geniale Verschmelzung von amerikanischen Impressionen und symphonischer Musik. In einer spannenden Gegenüberstellung dirigiert Gustavo Dudamel außerdem John Adams’ City Noir. Auch hier gibt es eine faszinierende Stilmischung, diesmal zwischen klassischer Musik und dem Jazz der 1940er- und 50er-Jahre.

    09. Jun 2017

    Berliner Philharmoniker
    Gustavo Dudamel

    Timothy McAllister

    • John Adams
      City Noir für Orchester

      Timothy McAllister Saxofon

    • Antonín Dvořák
      Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 »Aus der Neuen Welt«

    • kostenlos

      Interview
      Dvořáks Symphonie Nr. 9: eine Einführung von Susanne Stähr

    Gustavo Dudamel dirigiert Dvořáks Symphonie »Aus der Neuen Welt« Zum Konzert
  • Gustavo Dudamel dirigiert Mozart und Mahler

    Gustavo Dudamel dirigiert Mozart und Mahler

    Der junge Gustavo Dudamel ist für seine sprühende Energie berühmt und dirigiert in diesem Konzert von 2015 Werke, die gleichfalls von jugendlichem Elan getragen werden. Da ist zunächst die Posthorn-Serenade des 23-jährigen Wolfgang Amadeus Mozart: schwungvoll-straff und mit herrlichen Bläsersoli. Auch Gustav Mahler war erst Mitte 20, als er seine Erste Symphonie komponierte – ein kraftvoller, frühlingshafter Aufbruch zu einer großen Komponistenkarriere.

    12. Jun 2015

    Berliner Philharmoniker
    Gustavo Dudamel

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Serenade Nr. 9 D-Dur KV 320 »Posthorn-Serenade«

    • Gustav Mahler
      Symphonie Nr. 1 D-Dur

    Gustavo Dudamel dirigiert Mozart und Mahler Zum Konzert
  • Gustavo Dudamel dirigiert Tschaikowsky und Brahms in der Waldbühne

    Gustavo Dudamel dirigiert Tschaikowsky und Brahms in der Waldbühne

    Bei seinem zweiten Waldbühnenkonzert präsentierte Gustavo Dudamel zum 450. Geburtstag von William Shakespeare neben Tschaikowskys berühmter Fantasieouvertüre Romeo und Julia auch die viel zu selten gespielte Sturm-Fantasie des russischen Konponisten. Nach der Pause stand dann mit Brahms’ Erster Symphonie ein Eckpfeiler der deutschen Spätromantik auf dem Programm.

    27. Jun 2014
    Aus der Berliner Waldbühne

    Berliner Philharmoniker
    Gustavo Dudamel

    • Peter Tschaikowsky
      Der Sturm, Symphonische Fantasie nach Shakespeare

    • Peter Tschaikowsky
      Romeo und Juliet, Fantasie-Ouvertüre nach Shakespeare

    • Johannes Brahms
      Symphonie Nr. 1 c-Moll op. 68

    • Leonard Bernstein
      Divertimento: Walzer

    • Gioacchino Rossini
      Wilhelm Tell: Ouvertüre

    • Paul Lincke
      Berliner Luft

    Gustavo Dudamel dirigiert Tschaikowsky und Brahms in der Waldbühne Zum Konzert
  • Gustavo Dudamel dirigiert Mahlers Dritte Symphonie

    Gustavo Dudamel dirigiert Mahlers Dritte Symphonie

    Die Presse zeigte sich begeistert: Mit »Feuer und Präzision« habe Gustavo Dudamel in diesem Konzert vom Juni 2014 Gustav Mahlers Dritte Symphonie dargeboten. Und tatsächlich sind genau diese Qualitäten erforderlich, um den ganzen Reichtum des gewaltigen, komplexen Werks auszuschöpfen: vom ersten Satz – dem längsten, den Mahler je schrieb – bis zum warm tönenden Adagio im hymnischen Finale.

    13. Jun 2014

    Berliner Philharmoniker
    Gustavo Dudamel

    Gerhild Romberger

    • Harrison Birtwistle
      Dinah and Nick's Love Song

    • Gustav Mahler
      Symphonie Nr. 3 d-Moll

      Kai-Uwe Jirka Einstudierung, Knaben des Staats- und Domchors Berlin, Gerhild Romberger Mezzosopran, Damen des Rundfunkchors Berlin, Tobias Löbner Einstudierung

    Gustavo Dudamel dirigiert Mahlers Dritte Symphonie Zum Konzert
  • Gustavo Dudamel dirigiert Beethoven, Schubert und Strawinsky

    Gustavo Dudamel dirigiert Beethoven, Schubert und Strawinsky

    Weltweit wird Gustavo Dudamel als temperamentvoller Dirigent heißblütiger Musik gefeiert. Und auch in diesem Konzert erweist er sich als idealer Interpret der feurig-vitalen Suiten Nr. 1 und 2 von Igor Strawinsky. Dass er indessen auch die feinen Schattierungen der Musik der Wiener Klassik und Frühklassik beherrscht, zeigt seine klug ausbalancierte Darbietung der Vierten Symphonie von Ludwig van Beethoven und Franz Schubert.

    06. Dez 2013

    Berliner Philharmoniker
    Gustavo Dudamel

    • Igor Strawinsky
      Suite Nr. 1 für kleines Orchester

    • Franz Schubert
      Symphonie Nr. 4 c-Moll D 417

    • Igor Strawinsky
      Suite Nr. 2 für kleines Orchester

    • Ludwig van Beethoven
      Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60

    • kostenlos

      Interview
      Gustavo Dudamel im Gespräch mit Sarah Willis

    • kostenlos

      Interview
      Gustavo Dudamel im Gespräch mit Edicson Ruiz

    Gustavo Dudamel dirigiert Beethoven, Schubert und Strawinsky Zum Konzert
  • Gustavo Dudamel dirigiert Strauss und Barber

    Gustavo Dudamel dirigiert Strauss und Barber

    Zu Richard Strauss haben die Berliner Philharmoniker eine ganz besondere Beziehung – schon weil der Komponist über viele Jahre selbst am philharmonischen Dirigentenpult gastierte. In diesem Mitschnitt dirigiert Gustavo Dudamel zwei Strauss-Tondichtungen, die gleichermaßen durch Feuer und Raffinesse bestechen: Don Juan und Till Eulenspiegel. Dazu gibt es Samuel Barbers überwältigend-schmerzliches Adagio for Strings.

    03. Feb 2013

    Berliner Philharmoniker
    Gustavo Dudamel

    • Samuel Barber
      Adagio for Strings op. 11

    • Richard Strauss
      Don Juan op. 20

    • Richard Strauss
      Till Eulenspiegels lustige Streiche op. 28

    • kostenlos

      Interview
      Gustavo Dudamel im Gespräch mit Sarah Willis

    Gustavo Dudamel dirigiert Strauss und Barber Zum Konzert
  • Europakonzert 2012 aus Wien mit Gustavo Dudamel und Gautier Capuçon

    Europakonzert 2012 aus Wien mit Gustavo Dudamel und Gautier Capuçon

    Die Spanische Hofreitschule in Wien beherbergt eine weltweit einzigartige Institution in herrlicher barocker Architektur. 2012 gaben die Berliner Philharmoniker hier unter Gustavo Dudamel ihr Europakonzert – natürlich mit Musik aus Österreich. Hauptwerk war Beethovens revolutionär aufbrausende Fünfte Symphonie, und als Solist in Haydns Cellokonzert Nr. 1 glänzte Gautier Capuçon, der damit sein philharmonisches Debüt gab.

    01. Mai 2012
    Europakonzert aus Wien

    Berliner Philharmoniker
    Gustavo Dudamel

    Gautier Capuçon

    • Johannes Brahms
      Variationen über ein Thema von Joseph Haydn op. 56a

    • Joseph Haydn
      Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 C-Dur Hob. VIIb:1

      Gautier Capuçon Violoncello

    • Ludwig van Beethoven
      Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67

    Europakonzert 2012 aus Wien mit Gustavo Dudamel und Gautier Capuçon Zum Konzert
  • Gustavo Dudamel dirigiert »Also sprach Zarathustra«

    Gustavo Dudamel dirigiert »Also sprach Zarathustra«

    Foto: Kai Bienert

    Der klanggewaltige Optimismus, den Richard Strauss’ Also sprach Zarathustra verbreitet, ist bei einem so energetischen Dirigenten wie Gustavo Dudamel in besten Händen. Aber es gibt auch andere Farben in diesem Konzert, etwa in Maurice Ravels Ma mere l’oye: Märchenszenen voller Eleganz, Poesie und Witz. Virtuosität und satten Hollywood-Sound verbreitet ferner Erich Wolfgang Korngolds Violinkonzert, hier zu hören mit Leonidas Kavakos als Solist.

    28. Apr 2012

    Berliner Philharmoniker
    Gustavo Dudamel

    Leonidas Kavakos

    • Maurice Ravel
      Ma Mère l'Oye, Ballett

    • Erich Wolfgang Korngold
      Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35

      Leonidas Kavakos Violine

    • Richard Strauss
      Also sprach Zarathustra op. 30

    • kostenlos

      Interview
      Gustavo Dudamel über Ravel, Korngold und Richard Strauss

    Gustavo Dudamel dirigiert »Also sprach Zarathustra« Zum Konzert
  • Gustavo Dudamel dirigiert Schostakowitschs Symphonie Nr. 12

    Gustavo Dudamel dirigiert Schostakowitschs Symphonie Nr. 12

    Foto: Kai Bienert

    Selten erlebt man eine solche Ballung von Schlagzeug wie in diesem Konzert mit Gustavo Dudamel. Gleich fünf Perkussionisten offenbaren in Sofia Gubaidulinas Glorious Percussion die vielfältigen Klänge und Effekte ihres Instrumentariums. Nicht weniger energiegeladen gibt sich Dmitri Schostakowitschs 12. Symphonie – ein für diesen Komponisten ungewöhnlich enthusiastisches Werk, das hier erstmals von den Berliner Philharmonikern gespielt wird.

    19. Sep 2009

    Berliner Philharmoniker
    Gustavo Dudamel

    Ensemble Glorious Percussion

    • Sofia Gubaidulina
      Glorious Percussion, Konzert für Schlagzeugensemble und Orchester

      Ensemble Glorious Percussion

    • Dmitri Schostakowitsch
      Symphonie Nr. 12 d-Moll op. 112 »Das Jahr 1917«

    • kostenlos

      Interview
      Sofia Gubaidulina im Gespräch mit Margarete Zander

    Gustavo Dudamel dirigiert Schostakowitschs Symphonie Nr. 12 Zum Konzert
  • Ein russischer Abend mit Gustavo Dudamel und Viktoria Mullova

    Ein russischer Abend mit Gustavo Dudamel und Viktoria Mullova

    Er sei ein »Feuerkopf« – allerdings einer von »tiefem musikalischen Verständnis und tadellosem dirigentischen Handwerk«. So schrieb die Presse über Gustavo Dudamel, als dieser im März 2009 zum ersten Mal die Berliner Philharmoniker in der Philharmonie dirigierte. Spannend auch das facettenreiche russische Programm mit Prokofjews Fünfter Symphonie, Rachmaninows Toteninsel und Strawinskys Violinkonzert mit Viktoria Mullowa als Solistin.

    07. Mär 2009

    Berliner Philharmoniker
    Gustavo Dudamel

    Viktoria Mullova

    • Sergej Rachmaninow
      Die Toteninsel op. 29

    • Igor Strawinsky
      Concerto en Ré für Violine und Orchester

      Viktoria Mullova Violine

    • Sergej Prokofjew
      Symphonie Nr. 5 B-Dur op. 100

    • kostenlos

      Interview
      Gustavo Dudamel im Gespräch mit Edicson Ruiz

    Ein russischer Abend mit Gustavo Dudamel und Viktoria Mullova Zum Konzert