Interviews
12. Jan 2019

Tugan Sokhiev im Gespräch mit Andreas Ottensamer (17 Min.)

Seit 2010 ist der russische Dirigent Tugan Sokhiev regelmäßig Gast bei den Berliner Philharmonikern. Im Januar 2018 brachte er den Chor des Bolschoi-Theaters Moskau, dessen Musikdirektor und Chefdirigent Sokhiev ist, für Aufführungen groß besetzter Werke von Rachmaninow, Borodin und Prokofjew nach Berlin mit. Im Pausengespräch mit dem philharmonischen Solo-Klarinettisten Andreas Ottensamer spricht der Dirigent über seine Arbeit an einem der wichtigsten Opernhäuser seines Heimatlandes, die Tradition und den unverwechselbaren Klang russischer Chormusik, Prokofjews schwierige Position als gemaßregelter sowjetischer Staatskünstler unter Stalin und die unbegrenzten künstlerischen Möglichkeiten in der Musikstadt Berlin, wo Sokhiev für einige Jahre als Chefdirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters amtierte.

Das Konzert